Hồ Sơ Nguyên Tử

Nhật và Kasachstan „giúp“ Việt Nam xây lò nguyên tử tại Vietnam, theo kỹ thuật lỗi thời, nhiều nguy cơ tai nạn như ở Nhật.

Sau biến cố, thiên tai Fukushima, mặc dù chính Nhật Bản sẽ từ bỏ, không xây thêm các nhà máy điện hạt nhân nữa, nhưng Nhật sẵn sàng yểm trợ Vietnam xử dụng kỹ thuật này. Thỏa thuận này đã được hai bên Vietnam và Nhật Bản ký kết trong chuyến công du của TT Nguyễn Tấn Dũng qua Tokyo ngày thứ hai 31.10.2011.

Một ngày sau đó, 01.11.2011, tổng thống Kasachstan Nursultan Nasarbajew tuyên bố và xác định với chủ tịch nhà nước Trương Tấn Sang tại Hanoi Kasachstan sẽ cung cấp cho Vietnam kiến thức xây dựng nhà máy nguyên tử cũng như các nhiên liêu cần dùng cho các lò nguyên tử.

Kính chuyển để thông tin và suy ngẫm về đường lối xây dựng đất nước của chính quyền Vietnam qua cách xử dụng các kỹ thuật „bất an“ như nhà máy Bauxit hay các lò nguyên tử cung cấp điện hạt nhân. Nước Đức, nơi chúng ta đang sống, đã quyết định chấm dứt đóng cửa các lò nguyên tử trong vòng vài năm tới.

Thay vào đó Đức sẽ khai thác các kỹ thuật mới như năng lượng mặt trời hay năng lượng gió. Ta tự hỏi Vietnam là nước có nắng nhiều, có gió nhiều mà tại sao lại không dùng các năng lượng thiên nhiên „trời cho“ này?

Duong Hong-An

Japan exportiert Atomtechnologie nach Vietnam

Tokio - Japan wird trotz Krise seine Technologie zum Bau von Atomanlagen nach Vietnam exportieren. Darauf einigten sich Japans Ministerpräsident Yoshihiko Noda und sein vietnamesischer Kollege Nguyen Tan Dung am Montag. Außerdem werden beide Länder gemeinsam seltene Mineralien in Vietnam abbauen. Nach der Katastrophe von Fukushima im März des Jahres hat Japan den Bau neuer Atomkraftwerke im eigenen Land aus Sicherheitsgründen ausgesetzt.


01-11-2011 Kasachstan

Kasachstan an langfristigen Lieferungen von Kernbrennstoff an Vietnam und Bau eines Atomkraftwerkes interessiert

Astana – Langfristige Lieferungen von Kernbrennstoff an Vietnam und die Teilnahme an Projekten zum Bau eines Atomkraftwerkes (AKW) in diesem Land stellen für Kasachstan ein beträchtliches Interesse dar, berichtete der Pressedienst des kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew, der derzeit zu seinem ersten offiziellen Besuch in Hanoi ist. Dort fanden heute Nasarbajews Verhandlungen mit seinem vietnamesischen Amtskollegen Truong Tan Sang statt.

Wie Nasarbajew unterstrich, "schafft die dynamische Entwicklung unserer Wirtschaftssysteme gute Bedingungen zur Umsetzung des Potenzials, das die bilaterale Kooperation besitzt". Beim Treffen wurde erklärt, "Kasachstan ist bereit, gemeinsam mit den vietnamesischen Partnern in Fragen der Modernisierung des Industriekomplexes sowie des Öl- und Gassektors zusammenzuarbeiten".

Zu aussichtsreichen Bereichen der kasachisch-vietnamesischen Zusammenarbeit gehören unter anderem das Verkehrswesen und die Kommunikation, Schiffbau, Verarbeitungssektor, Handel, klein- und mittelständisches Unternehmertum und die Landwirtschaft", hieß es beim Pressedienst weiter.

Es wurde hervorgehoben, dass "alle für den Ausbau der kasachisch-vietnamesischen Beziehungen nötigen Bedingungen geschaffen worden sind". Nasarbajew lud vietnamesische Geschäftsleute ein, an der Umsetzung des Programms zur Industrialisierung Kasachstans teilzunehmen.

Truong Tan Sang verwies darauf, dass sich die Kooperation der beiden Länder im handelspolitischen bzw. wirtschaftlichen und Investitionsbereich "gut entwickelt", und die Zollunion von Kasachstan, Russland und Weißrussland zweifellos "zur Vertiefung der bilateralen Kontakte beitragen wird". Als wichtigen Schritt in diese Richtung bezeichnete er die Bildung des kasachisch-vietnamesischen Geschäftsrates. "Im Allgemeinen haben die Ergebnisse der stattgefundenen Verhandlungen anschaulich das gegenseitige Streben der zwei Länder gezeigt, die politische, handelspolitische bzw. wirtschaftliche und kulturellhumanitäre Kooperation auch künftighin auszubauen", informierte der Pressedienst des kasachischen Präsidenten.

[russland.RU]

 

Quân Sử Việt Nam (TOP)